Warum verzögerte Angebote ein Vermögen kosten

Gespeichert von Jan Keijzer am
  • Schnelle und genaue Angebote an den Kunden sind für Anbieter von Elektronikfertigung (EMS) von kritischer Bedeutung. Insbesondere sollte die Wichtigkeit von kurzen Reaktionszeiten niemals unterschätzt werden. Bei großen OEMs können die Gesamtkosten durch eine Verzögerung bei der Produkteinführung letztendlich Millionen erreichen. Folglich können Verzögerungen bei der Angebotsabgabe, die sich auf eine Produkteinführung auswirken, Ihren Kunden letztendlich ein Vermögen kosten.
    Andererseits stehen den meisten EMS-Anbietern nur sehr wenige Möglichkeiten zur Wahl, ihre aktuellen (weitgehend manuellen) Angebotsmethoden zu verbessern. Im Gegenteil, die Lücke zwischen den Anforderungen an Geschwindigkeit und Genauigkeit bei der Angebotserstellung und der täglichen Praxis wächst von Tag zu Tag.

    Das Whitepaper "Why slow quotes cost a fortune" ("Warum verzögerte Angebote ein Vermögen kosten") gibt einen Einblick in die Kostenfolgen für OEMs und EMS-Anbieter, die durch lange Durchlaufzeiten von Angeboten entstehen, und zeigt, was getan werden kann, um die Situation zu verbessern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Please conform you're human.